Müskendorfer See (Jezioro Charzykowskie)

Der Müskendorfer See, den manche auch „Łukomie” nennen, ist das zweitgrößte Gewässer auf dem Gebiet der Tucheler Heide. Die Fläche des Sees beträgt 1363,8 ha und die maximale Tiefe beträgt 30,5 m. Durch den nördlichen Teil des Sees fließt der Fluss Brahe (Brda). Zwei der größten Attraktionen sind die zwei Inseln – die Liebesinsel (auch Liebesinsel für Anfänger genannt) und die Wyspa Bachorska (auch Liebesinsel für Fortgeschrittene genannt).

An dem Ufer des Sees wohnen der Kranich, Reiher, Kormoran und Haubentaucher. Im See leben viele Fischarten, vor allem die kleine Maräne.

Durch den nordwestlichen Teil des Sees verläuft eine der schönsten Kajakrouten Europas. Durch die romantischen Buchten, zwei Inseln und einen Yachthafen, wo man den Stapellauf beobachten kann, ist der Müskendorfer See der perfekte Ort für Wassersportfans. Genau hier in Müskendorf (Charzykowy) wurde der erste Segelclub Polens gegründet.